Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Merck stellt sich Aktionärsfragen

Pharma Merck stellt sich Aktionärsfragen

Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck stellt sich heute um 10 Uhr den Fragen seiner Aktionäre. Auf der Hauptversammlung in Frankfurt dürfte das angekündigte Sparprogramm im Zentrum des Interesses stehen.

Darmstadt/Frankfurt. Nach dem Rekordumsatz im Vorjahr plant die Merck KGaA eine Schlankheitskur samt Personalabbau in allen Geschäftsbereichen. Die Anteilseigner dürfte das freuen, denn Merck-Chef Karl-Ludwig Kley will die Kosten senken und die Effizienz steigern - und das Dax-Unternehmen so trotz jüngster Rückschläge in der Pharma-Entwicklung auf Erfolg trimmen. Das Ziel: "Fit für 2018" - dann wird der Traditionskonzern 350 Jahre alt.

Im Geschäftsjahr 2011 hatte Merck erstmals mehr als 10 Milliarden Euro umgesetzt. Der Nettogewinn ging allerdings wegen hoher Abschreibungen um 2,3 Prozent auf 617,5 Millionen Euro zurück.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel