Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Mehr Privatpleiten in Hessen

Insolvenz Mehr Privatpleiten in Hessen

In Hessen müssen immer mehr Menschen Privatinsolvenz anmelden.

Frankfurt. Im ersten Halbjahr 2010 kletterte die Zahl der Privatpleiten um 11,3 Prozent auf 5034, wie die Hamburger Wirtschaftsauskunftei Bürgel am Montag mitteilte. Bundesweit fiel der Anstieg mit 12,8 Prozent auf 69 417 Fälle noch deutlicher aus. Ursachen einer Privatinsolvenz seien oft ein Jobverlust oder eine Scheidung. In Hessen entfielen im ersten Halbjahr auf 100 000 Einwohner 83 Insolvenzverfahren, im Bundesdurchschnitt waren es 85. Die regionalen Unterschiede sind enorm: In Bremen traten 167 von 100 000 Menschen den Gang zum Amtsgericht an, in Bayern „nur“ 63.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen