Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Mehr Kleine Waffenscheine, aber geringerer Anstieg
Mehr Hessen Mehr Kleine Waffenscheine, aber geringerer Anstieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 25.01.2018
Ein Schreckschuss-Pistole mit Magazin. Quelle: Oliver Killig/Archiv
Wiesbaden

2016 hatte es nach den im Nationalen Waffenregister (NWR) gespeicherten Daten sogar eine Zunahme von über 15 000 Kleinen Waffenscheinen auf 38 682 gegeben. Zuvor hatte das Nachrichtenportal hessenschau.de am Donnerstag über das Thema berichtet.

Der Kleine Waffenschein berechtigt dazu, Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen mit dem Zulassungszeichen "PTB im Kreis" zu führen. Der Boom im Jahr 2016 war mit einem gewachsenen Sicherheitsbedürfnis in der Bevölkerung erklärt worden - angesichts von Terroranschlägen sowie den Übergriffen in der Kölner Silversternacht 2015/2016.

Das Ministerium von Innenminister Peter Beuth (CDU) reagierte besorgt auf die Zahlen: Die Polizei nehme die Sorgen und Ängste der Bevölkerung sehr ernst, sehe die Verbreitung von Waffen aber kritisch. Die Bürger zu schützen, sei alleinige Aufgabe des Staates und die Polizei für die öffentliche Sicherheit zuständig.

dpa

Das Hessische Kabinett entscheidet heute in Wiesbaden über den Termin für die Landtagswahl im Herbst. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben den 28. Oktober für den Urnengang vorgeschlagen.

21.09.2018

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018