Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Massenschlägerei von Flüchtlingen: 40 Beteiligte

Kriminalität Massenschlägerei von Flüchtlingen: 40 Beteiligte

Bei einer Massenschlägerei von rund 40 Flüchtlingen und Asylbewerbern an den Marburger Lahnterrassen sind am Montagabend zwei Menschen verletzt worden. Ein Afghane (19) erlitt eine Stichverletzung im Oberschenkel, ein Landsmann (16) trug Kopfverletzungen davon, wie die Polizei am Dienstagmorgen berichtete.

Marburg. Die beiden Männer mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Hintergründe der Auseinandersetzung auf dem Vorplatz der Uni-Mensa sind den Angaben zufolge noch unklar.

Zunächst schlugen und traten nur zwei Männer aufeinander ein. Im weiteren Verlauf mischten sich die Begleiter der Kontrahenten ein und es kam zu der Massenschlägerei. Bei der Auseinandersetzung kam auch Reizgas zum Einsatz. Eine Parkbank wurde zerstört und eine herausgebrochene Latte als Schlagwaffe benutzt. Die Polizei rückte mit neun Streifenwagen an. Zwei aus Syrien stammende, 18 Jahre alte Beteiligte wurden vorläufig festgenommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Massenschlägerei
Videoüberwachung in Marburg-Mitte gilt noch als unwahrscheinlich. Fotomontage: Richter, Prautsch.

Die Massenschlägerei an den Lahnterrassen sorgt in den sozialen Netzwerken für Empörung. Die Grünen wollen am kürzlich eingeschlagenen Weg Sozialarbeit statt Videoüberwachung festhalten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Hessen