Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Mädchen fast mit Abführmitteln getötet

Prozess Mädchen fast mit Abführmitteln getötet

Weil sie ihre kleine Tochter mit Abführmitteln beinahe getötet haben soll, steht eine Mutter seit Dienstag vor dem Landgericht Gießen.

Voriger Artikel
Allgemeinmediziner wählen Präsidenten
Nächster Artikel
Betrunkener mit Fahrrad auf Autobahn

Akten - wie auf dem Archivbild - werden auch im Prozess gegen eine Frau aus Friedberg eine Rolle spielen.

Quelle: Thorsten Richter

Gießen. Die Staatsanwaltschaft wirft der Frau aus dem mittelhessischen Friedberg vor, zwischen 2008 und 2009 dem damals zwei Jahre alten Mädchen immer wieder das Mittel verabreicht zu haben. Der Anklage zufolge litt das Kleinkind zum Schluss unter lebensgefährlichem Kaliummangel und kam noch gerade rechtzeitig in die Obhut des Jugendamtes. Zum Prozessauftakt wurde nur die Anklage verlesen. Die Verteidigung kündigte eine "umfassende" Aussage der 39 Jahre alten Angeklagten an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen