Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Lufthansa-Streik trifft Flughafenbetreiber Fraport schwer

Luftverkehr Lufthansa-Streik trifft Flughafenbetreiber Fraport schwer

Der Rekord-Streik der Lufthansa-Flugbegleiter hat am Frankfurter Flughafen im November deutliche Spuren hinterlassen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging die Zahl der Fluggäste um 11,3 Prozent auf gut 3,9 Millionen zurück, wie der Flughafenbetreiber Fraport am Donnerstag in Frankfurt mitteilte.

Voriger Artikel
Grube Messel seit 20 Jahren Welterbe: Feier am Freitag
Nächster Artikel
Früherer KZ-Wachmann verhandlungsfähig

Ein Flugzeug der Lufthansa startet auf dem Flughafen in Frankfurt am Main.

Quelle: B. Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. Die abgefertigte Fracht- und Luftpostmenge sank um 3,9 Prozent auf rund 191 400 Tonnen. Die Lufthansa befördert rund die Hälfte ihrer Fracht in Passagiermaschinen, von denen im November viele nicht abhoben.

Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo hatte ihre Mitglieder Anfang November an sieben Tagen in den bislang härtesten Arbeitskampf in der Geschichte der Lufthansa geführt. Drei weitere Streiktage wurden angedroht, aber nicht vollzogen. Am Frankfurter Flughafen waren laut Fraport-Angaben rund 470 000 Fluggäste von Streiks betroffen, rund 3400 Flugbewegungen wurden gestrichen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen