Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Lufthansa: Keine Extra-Plattform für günstige Langstreckenflüge
Mehr Hessen Lufthansa: Keine Extra-Plattform für günstige Langstreckenflüge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 05.06.2014
Eine Boeing 747-8 der Lufthansa. Quelle: Bernd Settnik/Archiv
Frankfurt/Main

Zuvor hatte das Touristik-Fachmagazin fvw berichtet, dass die Fluggesellschaft eine eigene Low-Cost-Plattform für touristische Fernstrecken plane.

Im April hatte Europas größte Fluggesellschaft bestätigt, dass sie zusätzliche, eher touristisch geprägte Überseeziele prüfe. Zu diesem Zweck sollen bereits abgeschriebene Jets vom Typ Airbus A340-300 ab dem kommenden Jahr umgerüstet werden. Außerdem will Lufthansa in Verhandlungen mit Flughäfen und Gewerkschaften Kostenvorteile erreichen, um die Flüge konkurrenzfähig anbieten zu können. Es geht um Ziele in der Karibik, Indien oder auch Thailand und Taiwan.

Wettbewerber wie Etihad und Emirates hatten die Lufthansa auf Strecken nach Asien unter Druck gesetzt. Mit neuen Angeboten würde Lufthansa zudem in Konkurrenz zum Ferienflieger Condor treten. Zuletzt hatte Lufthansa-Finanzchefin Simone Menne von sieben bis acht Maschinen gesprochen, die für das Projekt zur Verfügung stünden. Einen genauen Zeitplan gibt es dem Sprecher zufolge nicht. In den Flugzeugen würden bei einer Verwirklichung drei Klassen angeboten: Neben der verkleinerten Business und der herkömmlichen Economy soll es auch die neue Zwischenklasse Premium Economy geben.

dpa