Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Lkw stürzt an A7 Böschung hinab: Ausweichmanöver wegen Tier

Unfälle Lkw stürzt an A7 Böschung hinab: Ausweichmanöver wegen Tier

Ein Ausweichmanöver für ein Tier hat nach Polizei-Angaben zu einem schweren Lastwagen-Unfall auf der Autobahn 7 in Osthessen geführt. Der voll beladene Sattelzug geriet am frühen Mittwochmorgen in Fahrtrichtung Süden zwischen Homberg und Bad Hersfeld ins Schleudern, durchbrach die Leitplanke und stürzte einige Meter die Böschung hinab.

Voriger Artikel
Polarwölfin Ayla gestorben: Handaufzucht Scott nun allein

Blaulicht an einem Fahrzeug des Rettungsdienstes.

Quelle: Soeren Stache/Archiv

Bad Hersfeld. Dabei verlor der Lkw Teile der Ladung, die auf der Fahrbahn liegen blieben. Der Laster hatte Zubehör für Gabelstapler und Tiernahrung geladen.

Der Fahrer (47) wollte nach Polizei-Angaben einem Tier ausweichen. Deshalb habe er die Kontrolle über den Sattelzug verloren. Nachdem er nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war und die Leitplanke durchbrochen hatte, blieb das Fahrzeug auf der Seite in der abschüssigen Böschung liegen. Ein nachfolgendes Auto prallte gegen die verlorene Ladung, wurde aber nur leicht beschädigt. 

Der Fahrer des Sattelzugs wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden beläuft sich auf mehr als 140 000 Euro, wie die Polizei mitteilte. Der Verkehr wurde wegen der Bergung nicht beeinflusst. Das Fahrzeug war von außen über ein Feld erreichbar. Die Zugmaschine und die Ladung wurde bis zum Nachmittag geborgen. Der Auflieger sollte bis zum Abend abtransportiert werden.

dpa

Voriger Artikel
Mehr aus Panorama