Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Lizenzerlös fließt in Breitbandnetz

Mobilfunk Lizenzerlös fließt in Breitbandnetz

Hessen will einen Teil der Milliarden-Erlöse aus der Versteigerung von Mobilfunk-Lizenzen für den Ausbau schneller Internetverbindungen einsetzen.

Voriger Artikel
LKA-Vize wird Chef des Landesamtes für Verfassungsschutz
Nächster Artikel
Ärzte-Tarifverhandlungen noch ohne Ergebnis

Dieter Posch hat den Vorschalg gemacht, Mobilfunk-Lizenzen zu versteigern. (Archivbild)

Wiesbaden. Das schlug Wirtschaftsminister Dieter Posch (FDP) am Dienstag vor. Der Ausbau des schnellen Internets sei eines der bedeutendsten Infrastrukturvorhaben dieses Jahrzehnts, erklärte er nach Mitteilung seines Ministeriums. Studien besagten, dass bis zu 30 Prozent der Bevölkerung derzeit nicht an Breitband- Verbindungen angeschlossen werden können. Posch will seinen Vorschlag bei der nächsten Wirtschaftsministerkonferenz am 17. und 18. Juni vorlegen. Die Versteigerung der Lizenzen hatte knapp 4,4 Milliarden Euro eingebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen