Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Lehrer der Odenwaldschule soll Kinderpornos gedreht haben

Missbrauch Lehrer der Odenwaldschule soll Kinderpornos gedreht haben

Ein ehemaliger Musiklehrer der Odenwaldschule soll Kinderpornos gefilmt und fotografiert haben.

Voriger Artikel
Sprecher will zurücktreten
Nächster Artikel
Monika I. tritt Amt als Rapsblütenkönigin an

Blick auf die Odenwald-Schule im südhessischen Heppenheim. (Archivbild)

Frankfurt. Mehrere Ex-Schüler sagten, dass der Pädagoge sie in seinem Penthouse, einem Wohnmobil und Ferienhäusern missbraucht habe. Das jüngste Kind war neun Jahre alt, wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS) berichtet.

Ein Liebhaber des Lehrers, der von 1966 bis 1989 an dem für seine Reformpädagogik bekannten Elite-Internat im südhessischen Heppenheim unterrichtete, habe mitgemacht. Eines der Opfer habe Strafantrag erstattet. Der Fall sei aber verjährt, sagte der Mann der FAS. Der beschuldigte Lehrer starb laut FAS 2006.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen