Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Lehrer-Mord: Psychiatrie nötig?

Prozess Lehrer-Mord: Psychiatrie nötig?

Im Prozess gegen einen 23-Jährigen, der in Ludwigshafen seinen früheren Lehrer getötet haben soll, hat die Verteidigerin die Unterbringung ihres Mandanten in der Psychiatrie gefordert.

Voriger Artikel
Kind fast getötet - Mutter sagt aus
Nächster Artikel
Kurzschluss legt Bahnlinie lahm

Wie auch die Person auf dem Archivfoto, muss sich der 23-Jährige vor Gericht verantworten.

Frankenthal. Er sei „kein böser Killer-Typ sondern ein kranker Mensch", sagte heute Rechtsanwältin Gabriele Haas vor dem Landgericht Frankenthal und plädierte auf eine Verurteilung wegen Totschlags. Der Angeklagte hat zugegeben, im Februar in der Schule einen 58 Jahre alten Lehrer erstochen zu haben. Er habe sich für Demütigungen rächen wollen, die er in der Einrichtung erlitten habe. Der Staatsanwalt hatte 14 Jahre Haft wegen Mordes und ebenfalls eine Unterbringung in der Psychiatrie gefordert. Die Urteilsverkündung ist am Nachmittag für 15 Uhr geplant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel