Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Landtagswahl 2018 Umfrage: Vize-Regierungschef Al-Wazir beliebtester Politiker
Mehr Hessen Landtagswahl 2018 Umfrage: Vize-Regierungschef Al-Wazir beliebtester Politiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 23.03.2018
Tarek Al-Wazir (Grüne), hessischer Wirtschaftsminister. Quelle: Bernd von Jutrczenka/Archiv
Bad Vilbel

Auf Rang drei landete SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel.

Fast die Hälfte (45 Prozent) der befragten Hessen hätten nach der Landtagswahl im Herbst lieber den amtierenden Regierungschef Bouffier als Ministerpräsident. SPD-Herausforderer Schäfer-Gümbel kam bei der Frage der Meinungsforscher auf 34 Prozent. 21 Prozent gaben bei der repräsentativen Befragung von über 1000 Hessen jedoch an, dass sie sich weder für den einen noch den anderen Politiker entscheiden können. Die kommende Landtagswahl ist am 28. Oktober. In Hessen regiert derzeit ein Bündnis von CDU und Grünen.

Bei der Frage nach den wichtigsten Problemen in Hessen wurden den Angaben zufolge die Themen Schule und Bildung, Flüchtlinge und Integration und der Verkehr sowie die Komplexe Wohnungsmarkt und Mieten und Familie, Jugend und Kinder genannt. Rund zwei Drittel der Befragten hätten aber auch angegeben, dass die Landesregierung mehr für die Versorgung der ländlichen Regionen Hessens tun müsse.

dpa

Rund sieben Monate vor der Landtagswahl in Hessen zeichnet sich nach einer Umfrage keine Mehrheit für eine Fortsetzung der schwarz-grünen Koalition oder ein linkes Bündnis ab.

22.03.2018

Die AfD in Hessen nimmt die Landtagswahl im Oktober in den Blick. Ihre noch aus der Gründungszeit stammende Satzung hat sie geändert. Geregelt ist nun zum Beispiel, wie sich Mitglieder nach innen und außen verhalten sollten.

10.03.2018

Rechtswissenschaftler haben davon abgeraten, zusätzliche Staatsziele in die neue hessische Verfassung aufzunehmen. "Es lassen sich keine konkreten Ziele daraus ableiten", sagte Professor Dietrich Murswiek von der Universität Freiburg, bei der Anhörung zur Reform der Landesverfassung am Mittwoch im Landtag in Wiesbaden.

07.03.2018