Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Landtagswahl 2018 Dirk Bamberger will in den Landtag
Mehr Hessen Landtagswahl 2018 Dirk Bamberger will in den Landtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 31.01.2018
Dirk Bamberger ist einziger Kandidat der CDU für den Landtagswahlkreis Marburg-Biedenkopf II. Quelle: Thorsten Richter
Marburg

Einziger Kandidat ist bislang der Partei- und stellvertretende Fraktionschef der Marburger CDU, Dirk Bamberger. Als Herausforderer bei der jüngsten Oberbürgermeisterwahl in Marburg erreichte die CDU mit Bamberger 40 Prozent.

 „Mit der Übernahme des Stadtverbandsvorsitzes haben wir uns innerparteilich erneuert und neu aufgestellt. Rückblickend haben wir vieles offenkundig richtiggemacht. Diesen Rückenwind werden wir jetzt nutzen“, erklärt der designierte CDU-Kandidat Dirk Bamberger mit Blick auf den anstehenden Landtagswahlkampf.

Dabei ist sich Bamberger sicher, dass er auch in diesem Wahlkampf auf ein hoch motiviertes Team sowie viele Unterstützerinnen und Unterstützern zählen kann.
Mit Blick auf die aktuellen Umfrageergebnisse des HR-Hessentrends gibt sich Dirk Bamberger entspannt.

„Mit 31 Prozent Zuspruch ist die CDU die mit Abstand stärkste Partei in Hessen, aber natürlich ist da noch mehr drin. Genauso sicher bin ich mir, dass die SPD mit 24 Prozent noch nicht ihren endgültigen Tiefpunkt erreicht hat, da geht noch deutlich weniger. Ein Blick nach Wiesbaden oder Berlin reicht völlig aus“, fasst Bamberger zusammen.

„Die CDU wird mit unserem Landesvater und Spitzenkandidaten Volker Bouffier die Landtagswahl gewinnen. Dabei werden wir vor Ort nach Kräften helfen und selbstverständlich wollen wir das Direktmandat“, gibt sich Dirk Bamberger kämpferisch.