Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
LKA und Zoll zerschlagen mutmaßliche Rauschgiftgruppe

Kriminalität LKA und Zoll zerschlagen mutmaßliche Rauschgiftgruppe

150 Kilo Rauschgift und zehn Festnahmen: Fahnder des Zolls Frankfurt und des Landeskriminalamtes haben eine deutsch-marokkanische Gruppe mutmaßlicher Drogenhändler zerschlagen.

Voriger Artikel
Zahl der Messerattacken in Hessen steigt
Nächster Artikel
Ermittler: Untersuchungen im Fall Johanna bald abschließen

Das Zoll-Abzeichen ist am Ärmel einer Uniform zu sehen.

Quelle: Stefan Sauer/Archiv

Frankfurt/Mainz. Wie ein Sprecher der gemeinsamen Ermittlungsgruppe am Freitag mitteilte, wurden insgesamt 149 kg Haschisch, 1 kg Marihuana und 34 000 Euro sichergestellt. Von zehn festgenommen Personen säßen sieben in Untersuchungshaft. Zuletzt seien in Frankfurt/Main, Groß-Zimmern (Landkreis Darmstadt-Dieburg) und Mainz Objekte durchsucht worden.

"Auf dem Schwarzmarkt wären die Drogen etwa 1,5 Millionen Euro wert", sagte der Sprecher. Auch wenn das Ermittlungsverfahren gegen die mutmaßlichen Täter noch laufe, sei nach Anklage durch die Staatsanwaltschaft mit der Eröffnung eines strafrechtlichen Hauptverfahrens und mit Haftstrafen zu rechnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte