Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Kurden demonstrieren in Frankfurt

Demonstrationen Kurden demonstrieren in Frankfurt

Rund 700 Kurden haben am Samstag in der Frankfurter Innenstadt protestiert. Ihre Kritik richtete sich gegen die politische Situation in der Türkei. Auf Transparenten forderten sie "Schluss mit der Erdogan-Diktatur".

Voriger Artikel
Tagung gegen Ehe-Öffnung: Demo für Vielfalt
Nächster Artikel
Amnestie: Hessen geben 289 Schusswaffen ab

Mehrere hundert Kurden protestieren in der Innenstadt von Frankfurt am Main.

Quelle: Boris Roessler

Frankfurt/Main. Laut Polizei blieb die Veranstaltung friedlich.

Auch in anderen deutschen Städten waren Demos geplant. Dazu aufgerufen hatte der größte kurdische Dachverband in Deutschland, das Demokratische Gesellschaftszentrum der KurdInnen in Deutschland. Anlass für die Kundgebungen seien "die anhaltenden Kriegsdrohungen der türkischen Regierung gegen den kurdischen Kanton Afrin im Norden Syriens", wie es im Aufruf hieß.

Zuvor hatten 2500 Menschen in der Frankfurter Innenstadt für Toleranz und Vielfalt demonstriert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik