Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Komasaufen bei Jugendlichen nimmt weiter zu

Gesundheit Komasaufen bei Jugendlichen nimmt weiter zu

Immer mehr Jugendliche betrinken sich so schwer, dass sie ins Krankenhaus müssen.

Voriger Artikel
Hessischer Krankenhaustag diskutiert über Patienten
Nächster Artikel
Bislang weniger Zensus-Klagen als 1987

Trinken ohne Grenze ist bei vielen Jugendlichen angesagt. Foto: Jens Büttner

Wiesbaden. Im Jahr 2010 seien 1.761 Jugendliche im Alter von 13 bis 20 Jahren mit der Diagnose akute Alkoholvergiftung stationär in hessischen Kliniken behandelt worden, berichtete das Statistische Landesamt in Wiesbaden. 665 der Betroffenen waren Mädchen. Die Zahl der schweren Alkoholvergiftungen bei Jugendlichen steigt seit Jahren. 2003 waren 1.047 junge Komasäufer in Hessens Kliniken behandelt worden, 391 davon Mädchen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel