Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Kochs Sprecher spielt in "Ein Fall für Zwei"

Fernsehen Kochs Sprecher spielt in "Ein Fall für Zwei"

Der frühere hessische Regierungssprecher Dirk Metz (54) ist am Freitag (9.12.) im ZDF-Krimi «Ein Fall für Zwei» zu sehen.

Voriger Artikel
Sonderaufklärer soll Mobbing-Vorwürfe prüfen
Nächster Artikel
Lufthansa kühlt Medikamente am Flughafen

Vom Regierungssprecher zum Schauspieler: Dirk Metz. Foto: Uwe Zucchi/Archiv

Frankfurt . Metz spielt die Nebenrolle eines Justizvollzugsbeamten, der ausgerechnet Claus-Theo Gärtner alias Privatdetektiv Matula in die Zelle bringen muss. Der Grund: Der Detektiv gerät in "Der Fall Matula" in Verdacht, einen Drogenfahnder umgebracht zu haben. Ein zweites Mal taucht der langjährige Sprecher von Ministerpräsident Roland Koch (CDU) in Uniform auf, als er entdeckt, dass Matula aus dem Gefängnis ausgebrochen ist.

Die Nebenrolle war ein Geschenk der Mitarbeiter der Staatskanzlei, als Koch und Metz im Sommer 2010 aus ihren Ämtern schieden. Gedreht wurde in der Wiesbadener Justizvollzugsanstalt. "Der Tag hat mir großen Spaß gemacht, es war sehr spannend, so einen Drehtag mal hautnah mitzumachen", sagt Metz. "Aber jetzt bin ich vor allem selbst richtig gespannt, was daraus geworden ist."

Voriger Artikel
Nächster Artikel