Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Kochen und sich kleiden wie die alten Römer

Museen Kochen und sich kleiden wie die alten Römer

Im ehemaligen Römerkastell Saalburg bei Bad Homburg steht dieses Jahr die römische Kleidung im Mittelpunkt. "Der Höhepunkt ist die Sonderausstellung "Vom Schaf zur Tunika"", berichtete der Museumsdirektor Carsten Amrhein am Donnerstag.

Voriger Artikel
Ermittlungen zu tödlichem Unfall von siebenfachen Eltern
Nächster Artikel
Nächste Woche Entscheidung beim Verkauf des Airports Hahn

Besucher gehen durch das Haupttor des Römerkastells Saalburg.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Bad Homburg. Die knapp fünfmonatige Ausstellung wird im Juni eröffnet. Dabei werden auch Original-Spindel und Webgewichte aus der Römerzeit sowie Repliken von Werkzeugen gezeigt. Die Besucher können in einem Workshop selbst das Weben lernen, zudem gibt es eine Modenschau und es werden verschiedene Trachten vorgeführt. 

"Insgesamt mischen wir in unserem Jahresprogramm traditionelle Veranstaltungen mit Neuem", sagte der Saalburg-Chef. So wird zum ersten Mal ein Kochkurs angeboten, bei dem die Speisen nach römischen Rezepten zubereitet werden. Rund um die wilhelminische Zeit dreht sich ein Thementag im September, dabei werden entsprechend gekleidete Darsteller diese Epoche auf der Saalburg präsentieren. Der deutsche Kaiser Wilhelm II. hatte vor etwa 110 Jahren den Wiederaufbau des alten Römerkastells veranlasst. Heute gehört die Saalburg als Bestandteil des Limes zum Unesco-Weltkulturerbe. 

Im vergangenen Jahr besuchten etwa 124 000 Menschen das ehemalige Kastell, dies waren etwas mehr als 2015 (120 000). Damit stieg die Besucherzahl zum dritten Mal in Folge. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen