Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Knapp jeder zweite deutsche Sekt stammt aus Hessen

Getränke Knapp jeder zweite deutsche Sekt stammt aus Hessen

Fast die Hälfte des deutschen Sekts wird in Hessen hergestellt. Im ersten Halbjahr lag der Anteil des Bundeslands an der Gesamtproduktion bei 44 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

Voriger Artikel
Inflationsrate sinkt im Dezember auf 1,7 Prozent
Nächster Artikel
Samstagsöffnung bleibt für Deutsche Bank Ausnahme

Fast jede zweite deutsche Sektflasche ist ein Hesse.

Quelle: Fredrik von Erichsen

Wiesbaden. Nach teils kräftigen Anstiegen in den beiden Vorjahren werde 2011 die Sektproduktion in Hessen voraussichtlich stagnieren oder nur leicht zunehmen.

In den ersten neun Monaten erzeugten Betriebe mit 50 und mehr Beschäftigten 92,5 Millionen Liter des alkoholischen Prickel-Getränks. Das entspricht einem Zuwachs von 0,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Menge ist nach Angaben der Statistikbehörde aber immer noch die größte, die jemals in den ersten drei Quartalen produziert wurde.

Ohne Sektsteuer ergebe sich ein Verkaufswert ab Sektkellerei von 2,23 Euro pro Flasche, teilten die Statistiker weiter mit. Die Sektsteuer, einst von Kaiser Wilhelm II (1859-1941) zur Finanzierung seiner Kriegsflotte eingeführt, liege derzeit bei 1,02 Euro je Flasche und komme dem Bund zugute.

Die deutschen Sektbranche rechnet für 2011 mit einem Absatzplus von rund drei Prozent. Die Preise seien stabil geblieben, hieß es vom Verband Deutscher Sektkellereien in Wiesbaden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel