Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Knapp 2200 Frankfurter entschieden sich für deutschen Pass
Mehr Hessen Knapp 2200 Frankfurter entschieden sich für deutschen Pass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 24.01.2018
Peter Feldmann (SPD, l) in der Frankfurter Paulskirche. Quelle: Fabian Sommer
Frankfurt/Main

In seiner Einbürgerungsrede sagte der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann, Frankfurt zeige, dass Vielfalt "nicht schief geht, im Gegenteil". Frankfurt sei schon immer eine Stadt mit Migration und immer wieder neuen Menschen gewesen.

Die neuen Deutschen stammen aus 205 verschiedenen Staaten und mussten für ihre Einbürgerung unter anderem ausreichende deutsche Sprachkenntnisse nachweisen und den "Einbürgerungstest" erfolgreich absolvieren. Dank der Einbürgerung können sie in der Mainmetropole, die geprägt ist durch einen hohen Ausländeranteil und viele Menschen mit Migrationshintergrund, in wenigen Wochen erstmals an der Wahl des Oberbürgermeisters teilnehmen. Auch bei der Landtagswahl können sie mit bestimmen.

"Wie schon im vergangenen Jahr gibt es einen recht hohen Anteil britischer Staatsbürger", sagte Thomas Blank vom Standesamt Frankfurt. Die meisten von ihnen lebten schon lange in Deutschland und hätten sich vor allem im Zusammenhang mit dem anstehenden Brexit für eine Einbürgerung entschieden. Während 219 der neu eingebürgerten Menschen aus der Türkei stammten, stellten Marokkaner (185) die zweitgrößte Gruppe der Neu-Deutschen vor 141 ehemaligen Briten und 114 Polnischstämmigen.

dpa

Das Hessische Kabinett entscheidet heute in Wiesbaden über den Termin für die Landtagswahl im Herbst. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben den 28. Oktober für den Urnengang vorgeschlagen.

21.09.2018

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018