Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Kirchen und Gewerkschaften für inklusive Integrationspolitik
Mehr Hessen Kirchen und Gewerkschaften für inklusive Integrationspolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 25.05.2016
Der Präsident der EKHN, Volker Jung. Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv
Wiesbaden

Daher sei es unverzichtbar, durch sozialen Wohnungsbau bezahlbaren Wohnraum für alle zu schaffen und einen Beschäftigen nach Tariflohn beziehungsweise Mindestlohn zu bezahlen.

Vertreter der evangelischen Kirchen, katholischen Bistümer in Hessen und des DGB Hessen-Thüringen hatten sich zuvor in Wiesbaden zu einem Gespräch über die Integration Geflüchteter getroffen. In Hessen werden dieses Jahr etwa 60 000 Flüchtlinge erwartet, 2015 kamen nahezu 80 000.

Der Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen sagte, in Deutschland und Europa würden politische und ökonomische Verhaltensweisen gebraucht, "die Gerechtigkeit fördern und damit Fluchtursachen aufheben." Die Vorsitzende des DGB Hessen-Thüringen, Gabriele Kailing, forderte eine Qualifizierung für einen Job: "Die Integration in die Gesellschaft findet maßgeblich über die Integration in den Arbeitsmarkt statt."

dpa