Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Kellerwald erwartet Welterbe-Touristen

Tourismus Kellerwald erwartet Welterbe-Touristen

Der hessische Nationalpark Kellerwald-Edersee wird künftig mehr Touristen von weither anziehen - davon ist der Leiter des Nationalparkamts, Wolfgang Bauer, überzeugt.

Voriger Artikel
Herbsttagung der EKKW-Landessynode
Nächster Artikel
Zwei Menschen sterben auf der A5

Blick über Teile des Nationalparks Kellerwald-Edersee. Archivfoto: Uwe Zucchi

Frankfurt . Nach der Aufnahme in die Liste der Unesco-Weltnaturerbestätten sei die Bekanntheit des Parks enorm gestiegen, sagte Bauer der Nachrichtenagentur dpa. "Es gibt Gruppen, die sich auf solche Ziele spezialisieren." Schon eine Woche, nachdem die Unesco ihre Entscheidung im Sommer verkündet hatte, sei ein Ehepaar extra angereist, um sich die neue Welterbe-Stätte anzusehen.

"Das wird künftig ein ganz interessantes Tourismus-Segment sein", sagte Bauer. Darauf müsse sich die ganze Region einstellen. Bauer möchte vor allem Besucher anziehen, die das besondere Naturerlebnis suchen - "die wollen da sein, wo nichts los ist und sie wollen auch nicht bespaßt werden." Meist sei dieses Publikum zahlungskräftig und damit interessant für die regionale Wirtschaft.

Nach der Fossilienfundstätte Grube Messel in Südhessen (1995) und dem Wattenmeer (2009) sind die alten Buchenwälder die dritte deutsche Weltnaturerbestätte. Die Unesco hatte sie im Juni in ihre Liste aufgenommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel