Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Keine Lösung zu Wasserstand des Edersees in Sicht

Nordhessen Keine Lösung zu Wasserstand des Edersees in Sicht

Der niedrige Wasserstand im nordhessischen Edersee erhitzt in diesem Sommer die Gemüter vieler Anwohner.

Kassel. Anwohner des Edersees und auch viele Ausflügler aus ganz Mittel- und Nordhessen fürchten, dass der wiederholt niedrige Wasserstand in dem Stausee den Tourismus zerstören könnte. Sie wünschen sich, dass zukünftig nicht so viel Wasser abgelassen wird, bevor die Hauptsaison vorbei ist.

Ein niedriger Pegel könnte unter Umständen auch in kommenden Sommern drohen. „Der Spielraum für das System Edersee ist sehr gering", sagte der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke am Mittwoch nach einem Gespräch zwischen Bürgermeistern der Anrainer-Gemeinden, der Wasser- und Schifffahrtsdirektion und dem Regierungspräsidium.

Bei dem Treffen wurde ausgelotet, was unternommen werden könnte, damit der Stausee im Sommer nicht so viel Wasser verliert wie derzeit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel