Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Keine Ermittlungen nach mysteriösem Zug-Zwischenfall
Mehr Hessen Keine Ermittlungen nach mysteriösem Zug-Zwischenfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 20.01.2012
Der Zwischenfall bleibt rätselhaft. Foto: Roland Holschneider
Frankfurt/Langen

Das sagte ein Polizeisprecher am Freitag in Frankfurt. Fünf Insassen des Zuges hatten am Donnerstag über kribbelnde und teils gefühllose Finger sowie Unwohlsein geklagt und waren deshalb in einem Krankenhaus behandelt worden. Gefunden wurden aber bei ihnen keine schädlichen Stoffe - auch nicht am Zettel und in dem Zug, den die Feuerwehr im Frankfurter Hauptbahnhof untersuchte.

Mehrere Gleise waren deshalb gesperrt worden. Die Polizei konnte den 25-Jährigen später in Mannheim ausfindig machen. Er habe den Eindruck gehabt, die Mitreisenden benötigten seine Hilfe, sagte er den Beamten. Die Symptome der Passagiere waren am Donnerstagnachmittag wieder abgeklungen. Der Grund für die Beschwerden ist weiter unklar. In dem Zug, der von Heidelberg nach Frankfurt fuhr, hatten zahlreiche Pendler gesessen.

dpa