Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Jutta Fleck leitet hessisches DDR-Projekt

Geschichte Jutta Fleck leitet hessisches DDR-Projekt

Jutta Fleck, als Frau vom Checkpoint Charlie bekanntgeworden, leitet ein hessisches Projekt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in der DDR.

Wiesbaden. Ministerpräsident Roland Koch (CDU) sagte am Freitag in Wiesbaden, Fleck werde Ansprechpartnerin für Zeitzeugen des Unrechtsregimes. Sie leite außerdem ein Dokumentationszentrum. Fleck war in den 1980er Jahren wegen Republikflucht in der DDR inhaftiert und wurde von der BRD freigekauft. Anschließend kämpfte sie mit aufsehenerregenden Aktionen darum, dass ihre Töchter aus der DDR ausreisen dürfen. Die Geschichte wurde auch verfilmt. Die Landesregierung fördert das historisch-politische Projekt der Landeszentrale für politische Bildung mit 200 000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama