Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Jugendliche Schläger: Dauerarrest und Schmerzensgeldzahlung
Mehr Hessen Jugendliche Schläger: Dauerarrest und Schmerzensgeldzahlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 18.01.2018
Auf einer Richterbank liegt ein Richterhammer. Quelle: Uli Deck/Archiv
Frankfurt/Main

Das Amtsgericht wies die Angeklagten darüber hinaus an, an einem Seminar gegen Gewalt teilzunehmen.

Ohne Anlass hatten sich die heute 17 und 20 Jahre im vergangenen Mai betrunken der aus dem Saarland stammenden Partygruppe in einem Park am Museumsufer genähert und zunächst einen Mann zu Boden geschlagen. Eine Bekannte der Braut erhielt ebenfalls Schläge. Bei der Auseinandersetzungen wurde ihr Brustimplantat geschädigt, so dass sie seither an Schmerzen leidet und operiert werden musste.

Vor Gericht legten die jungen Männer Geständnisse ab und baten die Opfer um Entschuldigung. Der Jugendrichter hielt allerdings eine bloße Verwarnung und Arbeitsstunden, so wie es von der Staatsanwaltschaft und den Verteidigern beantragt wurde, nicht für ausreichend. Nur die Tatsache, dass beide Männer in Ausbildungsverhältnissen seien, habe sie von einem längeren Dauerarrest bewahrt. "Den Arrest können Sie nun während Ihres Urlaubs bequem verbüßen, ohne dass der Arbeitgeber etwas davon merkt", sagte der Richter, der die Tat in der Urteilsbegründung zuvor als "absolut unglaubliche Situation" bezeichnet hatte.

Nach Angaben der Opfer im Zeugenstand kommen noch weitere Schmerzensgeld- und Schadensersatzforderungen auf die Täter zu.

dpa

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018

Die AfD peilt nach dem klaren Einzug in den Bundestag auch bei der Landtagswahl in Hessen 2018 ein zweistelliges Ergebnis an. In Hessen war die Alternative für Deutschland bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 11,9 Prozent der Stimmen gekommen.

20.09.2018
OP „Es gibt keine Zeit für Träume“ - Pussy Riot-Mitglied Samuzewitsch im Interview

Vor einem Jahr wurde das Urteil über Pussy Riot gesprochen. Wegen einer Anti-Putin-Demonstration wurden die Bandmitglieder zu zwei Jahren Haft verurteilt.Ein Gespräch mit Jekaterina Samuzewitsch, die inzwischen wieder frei ist.

06.03.2018