Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Jobaufschwung geht an Behinderten vorbei

Soziales Jobaufschwung geht an Behinderten vorbei

Behinderte in Hessen profitieren nach Ansicht des Sozialverbandes VDK nicht vom Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt. Im Februar seien in Hessen mehr als 13.000 Schwerbehinderte arbeitslos gewesen, sagte der Landesvorsitzende Udo Schlitt am Donnerstag bei einer Tagung in Wiesbaden.

Voriger Artikel
Frankfurter OB Feldmann will Berliner Kultur Konkurrenz machen
Nächster Artikel
Tegut vor möglichem Verkauf an Schweizer Unternehmen Migros

Stefan Grüttner ist Sozialminister in Hessen.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Wiesbaden. Das seien ein Drittel mehr als 2007. Hessen erfülle die gesetzliche Beschäftigungsquote von fünf Prozent Menschen mit Behinderung nur, weil ihr Anteil im öffentlichen Dienst höher liege. Die Privatwirtschaft beschäftige zu wenig Behinderte.

Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) sagte, der hessische Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention verbessere auch die Beschäftigungslage.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel