Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Jedes vierte Kind in Hessen unehelich

Statistik Jedes vierte Kind in Hessen unehelich

Etwa jedes vierte Kind in Hessen kommt unehelich zur Welt. Im Bundesdurchschnitt ist es sogar jedes dritte, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag für das Jahr 2010 mitteilte.

Voriger Artikel
Kunstwoche im Malerdorf Kleinsassen
Nächster Artikel
Hessen gedenkt der Maueropfer

Statistisch gesehen sind zwei der Neugeborenen auf dem Archivfoto unehelich.

Quelle: Archivfoto

Wiesbaden. Dabei gibt es erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern. Im Westen beträgt der Anteil der Neugeborenen, deren Eltern keinen Trauschein haben, 27 Prozent, im Osten mehr als 60 Prozent. Am höchsten ist der Anteil in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern mit je 64 Prozent. In Berlin sind die Eltern jedes zweiten Babys nicht verheiratet. Am niedrigsten ist der Anteil unehelich geborener Kinder in Baden-Württemberg mit 22,1 Prozent.

Voriger Artikel
Nächster Artikel