Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Jazzfestival startet mit Coltranes Afrika-Trip

Frankfurt Jazzfestival startet mit Coltranes Afrika-Trip

Den Auftakt zum Deutschen Jazzfestival in Frankfurt gab ein Musiker, der seit mehr als 40 Jahren tot ist.

Voriger Artikel
K+S gibt Startschuss zur Abwässer-Reduzierung
Nächster Artikel
Vermisster Elfjähriger wieder da

John Coltranes Lieblingsschüler Archie Shepp 2010 in San Sebastian. Archivbild: Juan Herrero

Frankfurt. Das legendäre Album „Africa/Brass" des Saxofonisten John Coltrane (1926-1967) wurde am Auftaktabend des 42. Deutschen Jazzfestivals in Frankfurt live zum Leben erweckt.

Coltranes heute 74 Jahre alter Lieblingsschüler Archie Shepp und die hr-Bigband präsentierten das vor fünfzig Jahren veröffentlichte Werk im seit langem ausverkauften Sendesaal des veranstaltenden Hessischen Rundfunks.

Das hochkarätige Programm des viertägigen Festivals ist eine Hommage an das "Impulse!"-Label, das in den Sechziger Jahren mit einigen der innovativsten Künstlern fern von kommerziellen Zwängen neue Maßstäbe im Jazz setzte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel