Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
"Intrigantenstadl" - Hanauer CDU-Chef schmeißt hin

Hanau "Intrigantenstadl" - Hanauer CDU-Chef schmeißt hin

Die krisengeschüttelte Hanauer CDU kommt nicht zur Ruhe: Nach nur acht Monaten als Vorsitzender des Stadtverbandes ist der neue Hoffnungsträger Matthias Jäger zurückgetreten.

Hanau. Die Nachricht vom Rücktritt wurde am Dienstag vom CDU-Kreisverband Main-Kinzig bestätigt. Für sachorientierte Arbeit habe er keine Unterstützung gefunden, schrieb Jäger in einem offenen Brief, in dem er seinen Rückzug begründete. Er beklagte "Zweckbündnisse für Postenschacherei" und sprach von einem "Intrigantenstadl". "Der innere Zustand der Partei ist eine Katastrophe. Eine Änderung nicht in Sicht", bilanzierte er. Es ist der dritte Rücktritt an der Hanauer CDU-Spitze seit 2003.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen