Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Insolvenzverwalter sucht weiter Investor für Niki

Luftverkehr Insolvenzverwalter sucht weiter Investor für Niki

Nach der Pleite der Air-Berlin-Tochter Niki wird weiter an einem Verkauf gearbeitet. Die Investorensuche könnte noch einige Tage dauern, wie ein Sprecher von Insolvenzverwalter Lucas Flöther am Freitag sagte.

Voriger Artikel
Lauda sieht höhere Chancen" für Niki-Übernahme
Nächster Artikel
Hessische Industrie- und Handelskammern bündeln Kräfte

Ein Flugzeug von Air Berlin mit einem Sticker der Fluggesellschaft Niki.

Quelle: Marcel Kusch/Archiv

Berlin/Wien. Zu möglichen Angeboten wollte er sich nicht äußern. "Wir geben keine Details bekannt." Niki hatte Mitte der Woche einen Insolvenzantrag gestellt und den Flugbetrieb eingestellt, nachdem die Lufthansa ein Übernahmeangebot zurückgezogen hatte.

Gestrandete Passagiere sollen nun schnell in die Heimat zurückgebracht werden, mehrere Fluggesellschaften wollen dabei helfen. Bei der österreichischen Fluglinie sind etwa 1000 Mitarbeiter beschäftigt. Bisher haben die Thomas-Cook-Fluglinie Condor und der ehemalige Rennfahrer und Unternehmer Niki Lauda Interesse bekundet. Beide hatten sich bereits nach der Insolvenz von Air Berlin im Sommer um eine Übernahme von Niki beworben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft