Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Inflationsrate im April leicht gesunken

Preise Inflationsrate im April leicht gesunken

Die Verbraucherpreise in Hessen haben im April um 1,9 Prozent über dem Vorjahresniveau gelegen. Damit habe sich der Rückgang der Inflationsrate nach den Monaten Februar und März (2,2 und 2,0 Prozent) weiter fortgesetzt, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit.

Voriger Artikel
Rhön-Klinikum meldet Gewinnrückgang im ersten Quartal
Nächster Artikel
Mutter bestreitet, Kinder getötet zu haben

Verbraucherpreise sinken, Dienstleistungspreise steigen.

Quelle: Jens Büttner/Archiv

Wiesbaden. Ursache für den leichten Rückgang ist den Statistikern zufolge der etwas langsamere Anstieg der Energiepreise. Sie legten seit April 2011 um 5,3 Prozent zu.

Dienstleistungen verteuerten sich hingegen seit dem vergangenen April nur um 1,3 Prozent - vor allem Flugtickets (plus 11,7 Prozent) und Pauschalreisen (4,4 Prozent) wurden teurer. Die Mieten, einer der wichtigsten Haushaltsposten, lagen im April nur 1,3 Prozent über dem Vorjahresniveau. Für Lebensmittel mussten die Verbraucher im Jahresvergleich 3,7 Prozent mehr zahlen. Sinkende Preise verzeichneten die Statistiker bei der Unterhaltungselektronik (minus 5,5 Prozent) oder auch Computern (minus 20,1 Prozent).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel