Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Inflation in Hessen auf dem höchsten Stand seit 2012
Mehr Hessen Inflation in Hessen auf dem höchsten Stand seit 2012
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 29.12.2017
Wiesbaden

Es war der stärkste Zuwachs seit 2012. Im vergangenen Jahr hatte die durchschnittliche Inflationsrate noch bei 0,4 Prozent gelegen.

Den deutlichen Anstieg führten die Statistiker vor allem auf gestiegene Mieten und höhere Energiepreise zurück. Mieten machen gut ein Fünftel am Warenkorb privater Haushalte aus und haben damit einen großen Einfluss auf die Verbraucherpreise insgesamt.

Kaltmieten verteuerten sich binnen Jahresfrist im Schnitt um 2,2 Prozent. Tiefer in die Tasche greifen mussten Verbraucher auch für Energie (plus 3,3 Prozent). Besonders kräftig war der Preissprung gegenüber dem Vorjahr bei Heizöl (plus 15,4 Prozent). Gas wurde hingegen billiger.

Die Preise für Nahrungsmittel erhöhten sich im Jahresschnitt um 3,2 Prozent. Überdurchschnittlich teurer waren insbesondere Speisefette und -öle (plus 18,5 Prozent), darunter Butter (plus 37,3 Prozent).

Weniger als im Jahresschnitt 2016 kosteten dagegen einige Produkte der Unterhaltungselektronik, zum Beispiel DVD-Recorder, Hi-Fi- und Heimkino-Anlagen sowie Fernsehgeräte.

Im Dezember schwächte sich der Preisauftrieb insgesamt etwas ab. Die Jahresteuerung lag bei 1,7 Prozent, im November waren es noch 2,0 Prozent. Gegenüber dem Vormonat stiegen die Verbraucherpreise im Dezember um 0,6 Prozent.

dpa

Die AfD peilt nach dem klaren Einzug in den Bundestag auch bei der Landtagswahl in Hessen 2018 ein zweistelliges Ergebnis an. In Hessen war die Alternative für Deutschland bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 11,9 Prozent der Stimmen gekommen.

20.09.2018
OP „Es gibt keine Zeit für Träume“ - Pussy Riot-Mitglied Samuzewitsch im Interview

Vor einem Jahr wurde das Urteil über Pussy Riot gesprochen. Wegen einer Anti-Putin-Demonstration wurden die Bandmitglieder zu zwei Jahren Haft verurteilt.Ein Gespräch mit Jekaterina Samuzewitsch, die inzwischen wieder frei ist.

06.03.2018
Hessen Ausgehen: Der Tipp - Grabesgruß aus den Neunzigern

Mark Lanegan stellt Dienstag im Musikzentrum seine Platte ,,Blues Funeral" vor. Eine düstere Platte über Vergebliches und Vergängliches ohne viel schnickschnack.

13.11.2012