Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Immer weniger Selbstanzeigen von Steuersündern in Hessen

Steuern Immer weniger Selbstanzeigen von Steuersündern in Hessen

Die Zahl der Selbstanzeigen von Steuersündern hat sich in Hessen im Jahr 2017 nach vorläufigen Berechnungen halbiert. Bis Ende November hätten sich 89 Steuerbetrüger bei den Finanzämtern im Land gemeldet, sagte Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden.

Wiesbaden. Rund 11,4 Millionen Euro beträgt bislang die Summe der vorläufigen Mehreinnahmen des Landes durch die Rückzahlungen. Im Jahr 2016 hatten noch insgesamt 207 Steuersünder mit einer Selbstanzeige reinen Tisch gemacht. Knapp 21 Millionen Euro verbuchte der Finanzminister an Mehreinnahmen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen