Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Hygiene-Mängel in geschlossenem OP-Zentrum

Fulda Hygiene-Mängel in geschlossenem OP-Zentrum

In dem vom Kreisgesundheitsamt wegen Bakterien-Infektionen geschlossenen ambulanten Operationszentrum in Fulda wurden laut eines Untersuchungsberichts Hygiene-Vorschriften nicht eingehalten.

Fulda. „Es sind einige hygienische Mängel festgestellt worden", sagte Oberstaatsanwalt Rainer Heblik am Mittwoch nach Auswertung eines Gutachtens und bestätigte einen Bericht der „Fuldaer Zeitung". In dem OP-Zentrum sollen sich drei Patienten nach vergleichsweise harmlosen Eingriffen mit Streptokokken infiziert haben. Einer älteren Frau musste später ein Bein amputiert werden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama