Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Hessischer Staatswald soll bis August FSC-Siegel erhalten

Agrar Hessischer Staatswald soll bis August FSC-Siegel erhalten

Der gesamte Staatswald in Hessen soll bis zum Sommer nach dem Umweltstandard FSC zertifiziert werden. Es sei der politische Wille der Landesregierung, den hessischen Staatswald "ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig" zu bewirtschaften, erklärte Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) am Dienstag in Wiesbaden.

Voriger Artikel
Im Streit halb blind geschlagen: Prozess gegen zwei Männer
Nächster Artikel
Staatsanwaltschaft: Ermittlungen gegen Wedel erst am Anfang

Das FSC-Siegel.

Quelle: FSC Deutschland/Archiv

Wiesbaden. Bislang haben etwas mehr als die Hälfte der 41 Forstämter in Hessen das FSC-Siegel.

Das Ministerium sieht in den Kosten für die Zertifizierung "gut angelegte Investitionen". Ein von der hessischen Landesregierung in Auftrag gegebenes Gutachten geht bei dem aktuellen FSC-Standard von Ertragseinbußen in Höhe von rund acht Millionen Euro pro Jahr aus. Diese Kosten sollen langfristig zurückgehen.

Ziel des FSC ist es, die "natürliche Waldgesellschaft" mit Baumarten, Pflanzen, Tieren und Pilzen zu erhalten. So sollen etwa Ressourcen effizient und schonend genutzt werden; Kahlschlag und Chemieeinsatz sind untersagt. Laut FSC sind in Deutschland rund zehn Prozent der Waldfläche nach diesen Kriterien zertifiziert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen