Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Hessische Wintersport-Zentren: Liftbetrieb fortgesetzt

Freizeit Hessische Wintersport-Zentren: Liftbetrieb fortgesetzt

Nach tagelanger Zwangspause wegen Schneemangels nehmen die großen hessischen Wintersportgebiete am Freitag wieder den Skiliftbetrieb auf. Im nordhessischen Willingen und auf der Wasserkuppe in der Rhön werde die ins Stocken geratene Saison fortgesetzt, berichteten die Skiliftbetreiber am Donnerstag.

Voriger Artikel
Kion steigt bei chinesischem Hersteller ein
Nächster Artikel
Mann schlägt und tritt auf Busfahrer ein

Skilift in Willingen.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Willingen/Gersfeld. Auf einem Nebenhang nahe der Wasserkuppe, am sogenannten Zuckerfeld, herrscht bereits seit Mittwoch wieder Skibetrieb. "Wir lassen auch heute den Lift laufen, weil wir uns in einer geschützten Lage befinden, in der uns das angesagte Sturmtief nicht stört", sagte Skilift-Betreiber Harald Jörges.

Auf der Wasserkuppe laufen die Lifte am Freitag von 10.30 Uhr an. Zuvor hatten die Anlagen acht Tage stillgestanden, weil zu wenig Schnee auf den Pisten lag. Mittlerweile ist die Schneedecke wieder auf 30 bis 40 Zentimeter angewachsen. Ebenso dick ist die Unterlage in Willingen. Deswegen geht es dort am Freitag ab 8.30 Uhr wieder in größerem Stil weiter. Besonderes Schmankerl: Am Freitagabend ist erstmals in dieser Saison Flutlicht-Skifahren möglich (18.30 bis 21.45 Uhr).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen