Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Hessische Weihnachten nur auf den Bergen weiß

Wetter Hessische Weihnachten nur auf den Bergen weiß

Nur auf den hessischen Bergen gibt es in diesem Jahr weiße Weihnachten - im Flachland sollten die Menschen die Hoffnung aufgeben. Dort wird das Fest laut Vorhersage grau-grün.

Voriger Artikel
Occupy-Camp: Aufbruchstimmung und Weihnachtsessen
Nächster Artikel
DGB: Hessen muss für „gute Arbeit" sorgen

Offenbach. Am Freitag ließ das bei Meteorologen bekannte «Weihnachts-Tauwetter» bei rund zehn Grad plus die letzten Schneereste im Flachland schmelzen. Zwar trifft an Heiligabend am Samstag eine Kaltfront ein und lässt die Temperaturen wieder deutlich sinken. Aber «wenn die Kaltluft da ist, lassen auch die Niederschläge nach, so dass nur wenig Neuschnee zu erwarten ist», sagte Meteorologe Christian Herold vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Freitag.

Im Bergland oberhalb von 600 Metern werde der Schnee durchhalten, so dass dort weiße Weihnachten recht wahrscheinlich seien. An Heiligabend regnet es, im Bergland fallen ein paar Flocken, am Nachmittag ziehen die Wolken ab, und die Sonne zeigt sich. Die Temperaturen erreichen im Flachland drei bis sieben Grad, auf den Bergen pendeln sie um den Gefrierpunkt. An den beiden Feiertagen ändert sich an den Temperaturen wenig, dazu gibt es ein wenig Regen oder Sprühregen, im Süden zeitweise Sonnenschein.

Erst Mitte nächster Woche erwarten die Meteorologen neue Kaltluft aus polaren Regionen. Dann wird es wieder frostig, und es könnte auch im Flachland wieder schneien. Eventuell werde sich eine geschlossene Schneedecke bilden, sagte Herold. Ob die sich aber bis zum Jahreswechsel hält, sei noch ganz unsicher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel