Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Hessische Polizei nimmt Kleinflugzeug in Betrieb

Polizei Hessische Polizei nimmt Kleinflugzeug in Betrieb

Die hessische Polizei setzt als erste in Deutschland nicht nur Hubschrauber, sondern auch ein Kleinflugzeug ein. Innenminister Boris Rhein (CDU) stellte die Maschine vom Typ "Vulcanair P68 Observer" am Freitag auf dem Flugplatz im südhessischen Egelsbach vor.

Voriger Artikel
Lehrstellenmarkt lässt Krise hinter sich
Nächster Artikel
Süßigkeitenkäufer waren Räuber

Die Flugzeuge kreisen über Rheinland-Pfalz und Hessen. Foto: Boris Roessler

Wiesbaden/Egelsbach. Das Flugzeug soll von April an für Überwachungs- und Kontrollflüge eingesetzt werden - dank einer Vereinbarung auch in Rheinland-Pfalz.

Das zweimotorige Flugzeug sei schneller als die Polizeihubschrauber und könne größere Distanzen zurücklegen, sagte Rhein. Mit 870 000 Euro ist es zudem weit günstiger als die drei Hubschrauber vom Typ Eurocopter, die pro Stück knapp 6,5 Millionen Euro gekostet haben. Das 9,43 Meter lange Flugzeug mit einer Flügelspanne von zwölf Metern wurde in Neapel gebaut. Es fliegt bis zu 300 Stundenkilometer schnell, hat eine Reichweite von bis zu 3000 Kilometern und kann acht Stunden in der Luft bleiben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel