Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Hessische Beamte müssen bis 67 arbeiten

Ruhestand Hessische Beamte müssen bis 67 arbeiten

Hessische Landesbeamte sollen künftig erst mit 67 in den Ruhestand gehen.

Wiesbaden. Die bisherige Pensionsgrenze von 65 Jahren für Beamte des Landes Hessen wird angehoben. Für Polizisten, Justizvollzugsbeamte und Feuerwehrleute gilt eine Grenze von 62 statt wie bisher 60 Jahren. Der Landtag beschloss am Donnerstag in Wiesbaden mit den Stimmen der Mehrheitsfraktionen von CDU und FDP das neue Dienstrecht. Die Opposition hatte kritisiert, dass es dennoch bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 42 Stunden bleiben soll.

Voriger Artikel
Nächster Artikel