Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Hessische Bauern gegen Zwangs-Stilllegung

Agrar Hessische Bauern gegen Zwangs-Stilllegung

Der hessische Bauernverband kritisiert Pläne in der Europäischen Union, sieben Prozent der Agrarfläche stillzulegen. "Der Landdruck ist so groß, dass wir keine Stilllegung wollen", sagte Präsident Friedhelm Schneider am Montag zum Auftakt der landwirtschaftlichen Woche Südhessen in Gernsheim.

Gernsheim. Fläche werde zur Ernährung gebraucht, weil wichtiger Boden allein schon wegen Bebauung wegfalle.

Schneider schloss sich damit Positionen von Bundesagrarministerin Ilse Aigner (CSU) und Bauernpräsident Gerd Sonnleitner an. Für das hessische Landwirtschaftsministerium stimmte Staatssekretär Mark Weinmeister dieser Haltung zu. "Landwirtschaftliche Fläche darf nicht eingeschränkt, sondern muss genutzt werden."

Eine Stilllegung könnte unter Umständen auch zu Preissteigerungen führen, deutete der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, Peter Bleser, an. "Wir müssen Menschen preiswert ernähren. Die Stilllegung der EU passt dort nicht hinein." Zum Auftakt der landwirtschaftlichen Wochen waren rund 350 Gäste gekommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel