Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hessen zieht Konsequenzen aus Missbrauchsfällen

Missbrauch Hessen zieht Konsequenzen aus Missbrauchsfällen

Hessen will aus den Missbrauchsfällen an Schulen Konsequenzen ziehen.

Wiesbaden. Es dürfe weder Verständnis noch Toleranz für die Täter geben, sagte Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) am Donnerstag im schulpolitischen Landtagsausschuss in Wiesbaden. Sie kündigte eine Ergänzung des Schulgesetzes und die Prüfung von disziplinarrechtlichen Maßnahmen gegen ehemalige Lehrer an. Künftig soll jeder Verdacht angezeigt werden. Henzler kritisierte die Ex- Schulleiterin der Wiesbadener Helene-Lange-Schule, Enja Riegel. In einem 20 Jahre alten Fall lassen sich keine Belege für Sanktionen gegen einen Lehrer finden, von denen Riegel gesprochen hatte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen