Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Hessen will Georg Büchner-Jubiläen groß würdigen

Literatur Hessen will Georg Büchner-Jubiläen groß würdigen

Den 175. Todestag und 200. Geburtstag von Georg Büchner will das Land Hessen in den beiden kommenden Jahren groß würdigen.

Voriger Artikel
Geständnis im Prozess um Hausexplosion
Nächster Artikel
Studie: Frankfurt bei Lebensqualität weit vorn

Eva Kühne-Hörmann kündigte die Pläne rund um Büchner an. Archivfoto: Uwe Zucchi

Wiesbaden . Der bedeutende Schriftsteller, Naturwissenschaftler und Revolutionär soll 2012 und 2013 mit einer Landesausstellung und einem internationalen Theaterfestival gewürdigt werden, kündigten Kunstministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) und ihre Vorgängerin Ruth Wagner (FDP) am Dienstag in Wiesbaden an. Georg Büchner wurde am 17. Oktober 1813 im südhessischen Goddelau geboren. Er starb im Alter von nur 23 Jahren am 19. Februar 1837 in Zürich. Nach Georg Büchner ist auch der bedeutendste Literaturpreis Deutschlands benannt.

Die Gedenkjahre starten im Februar 2012 im Staatstheater Darmstadt mit der Eröffnung einer Wanderausstellung am 175. Todestag von Büchner. Ab Oktober 2013 wird dann eine Landesausstellung unter dem Titel „Kosmos Büchner″ gezeigt. Gemeinsam mit den Hessischen Theatertagen 2013 in Gießen ist dort ein internationales Büchner-Theater-Festival vorgesehen. Außerdem soll sich ein wissenschaftlicher Kongress mit dem „Faszinosum Georg Büchner″ befassen. Außerdem wird Ende 2012 die auf 16 Bände angelegte, historisch-kritische Büchner-Ausgabe („Marburger Ausgabe″) vorliegen.

Für die beiden Büchner-Jahre hat der Hessische Literaturrat insgesamt 72 Vorhaben aufgelistet. Die Projekte haben ein Volumen von rund 7,1 Millionen Euro. Knapp 6,1 Millionen kommen von Beteiligten, Stiftungen und anderen Geldgebern. Das Land will sich mit rund 810 000 Euro beteiligen, wie es hieß. Die Deckungslücke von rund 200 000 Euro soll noch geschlossen werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel