Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Hessen rüstet Polizei für Kampf gegen Terror
Mehr Hessen Hessen rüstet Polizei für Kampf gegen Terror
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 24.01.2018
Polizeibeamte präsentieren ihre neue Schutzausstattung. Quelle: Arne Dedert/Archiv
Anzeige
Baunatal

Diese bestehen aus speziell geschulten Schutzpolizisten, die beispielsweise bei Anschlägen schnell eingreifen sollen. Die Schutzausstattung und Bewaffnung sei für die Polizisten überlebenswichtig, sagte Beuth: "Die Bedrohung durch den internationalen Terrorismus stellt nach wie vor die größte Gefahr für die Menschen in unserem Land dar."

Insgesamt stehen nun 1800 Ausrüstungen für Notinterventionsteams bereit. Die Kosten dafür beziffert das Innenministerium auf 3,6 Millionen Euro. Die neue Ausrüstung besteht aus Helmen und Kleidung mit Schutzplatten, die besonders gegen Gewehre und Maschinenpistolen schützen sollen. 2500 Beamte haben in Hessen bisher eine NIT-Ausbildung durchlaufen. Einen Anti-Terror-Einsatz gab es laut Polizei in Hessen noch nicht. Allerdings seien die Notinterventionsteams bei Konflikten im Rockermilieu aktiv gewesen.

dpa

Das Hessische Kabinett entscheidet heute in Wiesbaden über den Termin für die Landtagswahl im Herbst. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben den 28. Oktober für den Urnengang vorgeschlagen.

21.09.2018

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018
Anzeige