Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Hessen probt Drohneneinsatz bei der Polizei

Polizei Hessen probt Drohneneinsatz bei der Polizei

Die hessische Polizei erprobt in einem Pilotprojekt den Einsatz von Drohnen bei der Ermittlungsarbeit. Nach einer Testphase, die am 5. Februar startet, soll über die weitere Nutzung entschieden werden, sagte Werner Koch, Staatssekretär im hessischen Innenministerium, am Donnerstag bei einem Besuch der Polizeifliegerstaffel in Egelsbach (Kreis Offenbach).

Voriger Artikel
Mehr als 830 000 Besucher im Frankfurter Zoo
Nächster Artikel
Flinke Verkäuferin verhindert Brand in Supermarkt

Eine Drohne der Polizei.

Quelle: Sven Hoppe/Archiv

Egelsbach. Hier werden zunächst acht Mitarbeiter der Polizeipräsidien Nord-, Mittel- und Südhessen in der Führung von Drohnen ausgebildet.

"Die Polizei soll Werkzeuge an die Hand bekommen, die sie für ihre Arbeit benötigt", betonte Koch. Es gehe auch um die Planung und Gestaltung der "Polizeiarbeit von morgen."

Bei Demonstrationen oder Fußballspielen werden die Drohnen nicht zum Einsatz kommen, hieß es. Es werde nur auf Sicht und bis zu einer Höhe von maximal 50 Metern geflogen. Drohnen sollen beispielsweise Foto- und Videoaufnahmen aus der Luft liefern und der Polizei bei der Beschaffung und Sicherung von Beweisen an Tatorten oder bei Verkehrsunfällen helfen. Als Konkurrenz für den Einsatz etwa von Polizeihubschraubern seien sie nicht vorgesehen, sagte Koch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen