Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Hessen fördert Forscher: IT-Sicherheit und Terrorismus

Finanzen Hessen fördert Forscher: IT-Sicherheit und Terrorismus

Hessen investiert in den kommenden zwei Jahren eine Milliardensumme in die Forschung - auch, um für den Kampf gegen Internet-Verbrecher und Terroristen besser gewappnet zu sein.

Voriger Artikel
SPD-Kandidat Schulz empört über TV-Duell-Absage empört
Nächster Artikel
Fehler bei Datenübertragung: 119 eTickets des RMV ungültig

Wissenschaftsminister Boris Rhein in Korbach.

Quelle: Swen Pförtner/Archiv

Wiesbaden. Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) kündigte am Mittwoch in Wiesbaden an, das Land zu einem "Hotspot für IT-Sicherheit" machen zu wollen.

Das "Center for Research in Security and Privacy" in Darmstadt werde zu einem nationalen Zentrum für IT-Sicherheit ausgebaut. Der Zuschuss von zwei Millionen jährlich vom Land sei nicht mehr bis 2018 befristet. Zudem werde das deutschlandweit einzige Fraunhofer-Institut für öffentliche Sicherheit in Hessen angesiedelt - dort soll zur Terrorismusbekämpfung im Luftverkehr geforscht werden. Das Land bemühe sich noch um ein Max-Planck-Institut für Cybersicherheitsforschung, erklärte Rhein. Insgesamt sieht der Doppelhaushalt 2018/2019 rund 6 Milliarden Euro für Wissenschaft und Kultur vor. Mit 5,5 Milliarden geht der größte Teil an Wissenschaft, Forschung und Lehre.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte