Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hessen feiert 500 Jahre Reformation

Kirche Hessen feiert 500 Jahre Reformation

Mit einem großen Gottesdienst in der Marburger Elisabethkirche feiern die Protestanten in Hessen 500 Jahre Reformation. Neben Kirchenvertretern werden am kommenden Sonntag (29. Oktober) auch viele Künstler und Musiker dabei sein, wie die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ankündigte.

Voriger Artikel
Mordfall Johanna: Details zur Festnahme werden vorgestellt
Nächster Artikel
Polizei sucht nach Brandstifter von Lastwagen

Blick in die Elisabethenkirche in Marburg.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Marburg. Der Gottesdienst steht unter dem Motto "Reformation. Macht stark", die Predigt werden EKHN-Präsident Volker Jung sowie Bischof Martin Hein von der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck halten. Der offizielle Festakt zum Jubiläum findet damit zwei Tage vor dem eigentlichen Reformationstag am 31. Oktober statt.

Der Gottesdienst wird an einem historisch bedeutsamen Ort abgehalten. In Marburg versuchte Landgraf Philipp (1504-1567), Hessen zum Musterland der Reformation zu machen. Er war es auch, der in der mittelhessischen Stadt die erste protestantische Universität überhaupt gründete. Philipp habe sich eng verbunden gefühlt mit seiner Ahnherrin, der Heiligen Elisabeth von Thüringen, so die EKHN. Ihr ist die Elisabethkirche gewidmet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen