Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Grippe-Impfstoff wieder verfügbar
Mehr Hessen Grippe-Impfstoff wieder verfügbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 30.11.2018
Wer möchte, kann sich wieder gegen Grippe impfen lassen. Es ist wieder genügend Impfstoff da.  Quelle: Patrick Seeger
Marburg

Aufgrund der Knappheit bei Grippeimpfstoffen hatte das Bundesgesundheitsministerium offiziell einen Mangel der Versorgung der Bevölkerung festgestellt und diesen am 23. November 2018 im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Auf dieser Grundlage konnte die in Hessen zuständige Regierungsbehörde eine Allgemeinverfügung zur Beschaffung bestimmter Impfstoffe erlassen, die ursprünglich für das EU-Ausland bestimmt waren.

Höhepunkt Anfang nächsten Jahres

Die Apotheken sind somit in der Lage, die Impfstoffversorgung der Arztpraxen wieder aufzunehmen, nachdem die für den deutschen Markt vorgesehenen Bestände zwischenzeitlich regional aufgebraucht waren. Grund dafür war die hohe Nachfrage der Bevölkerung nach Grippe-Schutzimpfungen.

 „Die Impfstoffe wurden durch das Paul-Ehrlich-Institut geprüft und für die Sonderbeschaffung freigegeben“, erläutert Holger Seyfarth, Vorsitzender des HAV-Vorstandes, den Prozess. „Nach der Veröffentlichung im Hessischen Staatsanzeiger können wir nun gemeinsam mit einem Industriepartner den hessischen Apotheken wieder Bestellmöglichkeiten für einen bekannten Grippeimpfstoff anbieten.“ Die Nachfrage ist zum jetzigen Zeitpunkt sehr hoch.

 Den Patienten rät er, sich nun schnellstmöglich in ihrer Arztpraxis gegen die Grippe impfen zu lassen: „Die Grippewelle erreicht meist Anfang eines Jahres ihren Höhepunkt, die Impfung macht also noch Sinn. Sie reduziert die Wahrscheinlichkeit, an Grippe zu erkranken, um die Hälfte und bietet so einen guten Schutz.“