Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Hessen Mobil: "Durchschnittswinter" bei Streusalz und Schlaglöchern
Mehr Hessen Hessen Mobil: "Durchschnittswinter" bei Streusalz und Schlaglöchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 10.03.2015
Streu- und Räumfahrzeuge rückten etwa 50 000 Mal aus. Quelle: Rolf Haid/Archiv
Wiesbaden

Insgesamt brachten sie rund 100 000 Tonnen Salz auf die Straßen, im allerdings sehr milden Winter 2013/2014 waren es lediglich 44 000 Tonnen. Hessen Mobil sprach am Dienstag aber dennoch von einem "Durchschnittswinter". Denn im vergleichsweise harten Winter 2012/2013 hatte der Salzverbrauch bei 170 000 Tonnen gelegen. Auch die Schäden durch Schlaglöcher bewegten sich den Angaben zufolge in dieser Wintersaison bislang im Normbereich. Die Streu- und Räumfahrzeuge rückten insgesamt etwa 50 000 Mal aus.

dpa