Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Hessen-FDP will auch mit Bouffier regieren

Koch-Rückzug Hessen-FDP will auch mit Bouffier regieren

Die hessische FDP will die nach ihren Worten "stabile und erfolgreiche Zusammenarbeit" mit der Union auch mit einem neuen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) fortsetzen.

Voriger Artikel
SPD erwartet keine Modernisierung
Nächster Artikel
Frankfurts Banken streichen 3000 Jobs

Hessen-FDP will mit Bouffier weiterregieren. (Archivbild)

Wiesbaden. Allerdings erwarte man nach der Wahl Bouffiers zum CDU- Landesvorsitzenden im Juni Gespräche mit dem Koalitionspartner, erklärte die FDP-Führung am Mittwoch in Wiesbaden. "Wir Liberale werden weiterhin ein Garant für stabile Verhältnisse sein", erklärten der Landesvorsitzende Jörg-Uwe Hahn und der FDP-Fraktionschef Florian Rentsch in einer gemeinsamen Mitteilung. Bouffier soll Ende August Regierungschef werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
SPD erwartet keine Modernisierung

Die hessische SPD hält einen Neuanfang der CDU mit Innenminister Volker Bouffier an der Spitze für unmöglich.

mehr
Koch nennt keine Gründe für Rückzug

Der hessische Ministerpräsident Roland Koch legt im Laufe des Jahres alle politischen Ämter nieder. Das erklärte er am Dienstagmittag in einer Pressekonferenz. Konkrete Gründe für den Rückzug nannte er nicht, gesundheitliche Gründe schloss er jedoch aus. Seinen Vorschlag für seine Nachfolge als Ministerpräsident will er am Abend den Kreisverbänden mitteilen.

mehr
Koch will sich aus Politik zurückziehen

Der hessische Ministerpräsident und stellvertretende CDU-Vorsitzende Roland Koch will sich aus der Politik zurückziehen.

mehr
Mehr aus Hessen